Mittwoch, 13. Juli 2011

Traumdeutung Handy

Anonym hat einen neuen Kommentar zu Ihrem Post "Traumdeutung Lady Gaga" hinterlassen:

Ich habe im realen Leben vor wenigen Wochen erfahren, dass mein exmann verstorben ist, zu dem ich aber keinen Kontakt mehr hatte. Nun mein Traum: 

Ich bin in meiner Wohnung und probiere an einem Handys herum, ob es funktioniert. Da steht plötzlich mein Ex-Mann da und will mir das Handy wegnehmen, es gehöre ihm. Ich dachte noch so im Traum, wie das sein kann, er ist doch tot? 
Ich traute meinen Augen nicht, war total erstaunt und hatte auch ein wenig Angst. Er tat so als wenn er nur vorbeigekommen wäre, "sein" Handy abzuholen und verschwand dann wieder. Ich war perplext und dachte noch, dann ist er wohl doch nicht verstorben? oder war das sein Geist? 
Dann war ich in einem Hotelzimmer, hatte aber für eine Nacht, von insgesamt 3 oder 4 Nächten, ein anderes Zimmer gebucht damit mein Ex Mann mich nicht finden kann. 

Bevor ich also umziehen wollte ins andere Zimmer (gleiche zimmer auf anderer Etage), lief ich im Morgenmantel durch die Hotelflure und an Geschaeften vorbei bis ich dann zurück ins erste Zimmer gehe, wo ich feststellen muss, dass man mich bereits ausgecheckt hat und das Zimmer weitervermietet hatte, mein Gepäck war weg und ich wusste nicht wohin, vielleicht ins andere Zimmer? wer hat denn meine Sachen gepackt?.... stand also da in meinem Morgenmantel im Zimmer, wo schon ein anderer Gast im Bett lag und war erstaunt dass es schon der 16. Tag des Monats war,quasi abreisedatum und ein Zimmermädchen oder Bellboy, die das Zimmer gerade neu herrichteten, sagte mir ich solle doch die Rezeption anrufen um zu Verlängern..... beim Versuch zu telefonieren wachte ich auf. 

Hallo Anonym!
Ein schöner Traum, der doch genau zeigt, was passiert, wenn uns jemand verlässt!
Die Kommunikation wird eingestellt, er holt sich "sein" Handy ab und zeigt dir, das keine Kommunikation mehr möglich ist!
Leider hast du nicht geschrieben, um welche Zeiträume es geht.
Im tibetanischen Totenbuch geht man davon aus, das nach dem Tod ein "Fenster" offen ist, ein Zeitraum in dem man den Toten noch erreichen kann, um ihm zu helfen.
Diese Zeit, bei dir 3 oder 4 Nächte, ermöglichen noch einen Kontakt, den du offensichtlich nicht willst.
Das ganze spielt sich in "öffentlichen" Räumen ab, ein Hotel, wo solche, sagen wir mal, unbemerkte Treffen ablaufen.
Nach dieser Zeit mieten sich schon andere ein, die ähnliche Erfahrungen machen.
Dein Traum ist eie Art Abschied, ein Abschied auch auf einer inneren Ebene.
Ich würde dir empfehlen, ein einfaches Abschiedsritual für dich ganz persönlich zu machen und ihm alles Gute auf seinem Weg, wo immer er auch sein mag, zu wünschen.
Damit schneidest du alle Anhaftungen ab und bist wieder ganz frei!

Diesmal kam eine schnelle Antwort auf die Deutung!

Anonym hat einen neuen Kommentar zu Ihrem Post "Traumdeutung Handy" hinterlassen:

vielen Dank für diese Deutung.
In der Tat hatte ich das Gefühl im nachhinein dass er im letzten Jahr kontakt (Okt. 2010) mit mir aufnehmen wollte. Wir sind seit über 18 Jahre geschieden und die Trennung, die von meiner Seite aus ging, war sehr belastend und schwierig, da wir uns nicht im Guten getrennt hatten und er mich auch bedroht hatte damals, deshalb war ich skeptisch als er nach so langer Zeit wieder kontakt aufnahm und hatte Angst das er mich erneut bedrängen würde. Ich weiss nicht viel über sein Leben nach unserer gemeinsamen Zeit doch hat es 'alte Wunden' aufgerissen.

Er verstarb plötzlich im Januar diesen Jahres aber ich erfuhr es erst vor etwa 2 Wochen durch Bekannte. Falls diese Zeiträume irgendwas bedeuten, wüsste ich aber nicht wie ich jetzt noch kontakt aufnehmen könnte falls er mir noch eine Nachricht hinterlassen will. Gibt es ein Ritual welches Sie empfehlen?


Hallo!

Ich will ihnen ein kleines Ritual empfehlen, ohne den Zauberlehrling zu spielen!

Zünden sie eine Kerze an, rufen sie ihn mit seinem Namen und sagen sie "Ihm" das diese Kerze für ihn brennt und wenn sie abgebrannt ist werden alle Anhaftungen aufgelöst sein! Und nochmal, wünschen sie ihm alles Gute auf seinem Weg, Vergebung ist eine unserer besten Tugenden!
Die Kerze wirklich ganz abbrennen lassen! Teller trunter nicht vergessen.

Liebe Grüße Bernd

Kommentare:

  1. vielen Dank für diese Deutung. In der Tat hatte ich das Gefühl im nachhinein dass er im letzten Jahr kontakt (Okt. 2010) mit mir aufnehmen wollte. Wir sind seit über 18 Jahre geschieden und die Trennung, die von meiner Seite aus ging, war sehr belastend und schwierig, da wir uns nicht im Guten getrennt hatten und er mich auch bedroht hatte damals, deshalb war ich skeptisch als er nach so langer Zeit wieder kontakt aufnahm und hatte Angst das er mich erneut bedrängen würde. Ich weiss nicht viel über sein Leben nach unserer gemeinsamen Zeit doch hat es 'alte Wunden' aufgerissen. Er verstarb plötzlich im Januar diesen Jahres aber ich erfuhr es erst vor etwa 2 Wochen durch Bekannte. Falls diese Zeiträume irgendwas bedeuten, wüsste ich aber nicht wie ich jetzt noch kontakt aufnehmen könnte falls er mir noch eine nachricht hinterlassen will. Gibt es ein Ritual welches Sie empfehlen?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!

    Ich will ihnen ein kleines Ritual empfehlen, ohne den Zauberlehrling zu spielen!

    Zünden sie eine Kerze an, rufen sie ihn mit seinem Namen und sagen sie "Ihm" das diese Kerze für ihn brennt und wenn sie abgebrannt ist werden alle Anhaftungen aufgelöst sein! Und nochmal, wünschen sie ihm alles Gute auf seinem Weg, Vergebung ist eine unserer besten Tugenden!
    Die Kerze wirklich ganz abbrennen lassen! Teller trunter nicht vergessen.

    Liebe Grüße Bernd

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    diesen Traum hatte ich jetzt schon das zweite Mal. Das erste Mal war ich plötzlich an diesem Ort, dieses Mal war ich mit meiner kleinen Schwester auf dem Motorrad unterwegs - ich fahre gar kein Motorrad - und wir mussten eine Umleitung fahren und waren plötzlich dort. Nun zu meinem Traum
    Ich befinde mich sozusagen in einem alten, dottergelb gestrichenen, verfallenen Gebäudekomplex, der von einer mittelhohen Mauer umgeben ist. Wir (meine Schwester, mein Freund und seine zwei Brüder - sein Zwillingsbruder, mit dem er im Klinsch liegt, fehlt immer) laufen los. Zuerst kommt man an ein paar scheinbar verlassenen Bars vorbei, die laut Aussage meines Freundes aber ganz gut laufen. Von hier sieht man, dass man sich auf einem Berg befindet und kann über die Mauer schauen. Man geht links herum weiter. An der Ecke befindet sich eine Bar/Disco mit Vorhang als Eingang. Ich finde es sieht ziemlich schäbig aus, aber es soll DIE angesagte Location sein. Ab hier wird es "gruselig" - man kommt in dunklere Gänge zwischen den Gebäuden. Keiner möchte zuerst gehen. schon im ersten Gang kommen einem Betrunkene oder Drogensüchtige entgegen, die keinesfalls irgendwie böse, aber sehr direkt mit mir/uns sprechen und uns nach irgendwelchen Dingen fragen. Dann geht es wieder links rum in einen Gang, an den ich mich nicht erinnern kann. Und wieder Links in den letzten Gang. Hier habe ich am meisten Herzklopfen und irgendwie weiß ich schon, bevor ich um die Ecke gehe, dass es da drin gruselig ist. Jedenfalls enthält der Raum dort riesige Blöcke, die man wie Stufen erklimmen muss. Dort sind überall Waschkörbe mit Essen, die man aber nicht sehen kann, sondern nur fühlen. Ständig erwartet man irgendwen herausspringen - aber es kommt niemand. Von diesem Raum kann man ganz oben an den Blöcken durch ein Loch entfliegen. Man muss auf dem Bauch hindurch rutschen. Irgendwie lande ich immer im Haus meiner Oma, in dem schon seit Jahren meine Tante wohnt (meine Oma wohnt seitdem in einer Wohnung). Ich höre, wie nach mir noch jemand versucht aus dem Loch zu kommen, und ohne mich umzudrehen, oder es am Geräusch zu hören, weiß ich, dass es nicht meine Freunde sind. Ich verstecke mich (heut hinter dem Klavier) und warte ab. Das ist immer die Stelle wo ich aufwache.

    Weil der Traum jetzt schon das zweite Mal da ist, frage ich mich, ob er etwas bedeutet.

    AntwortenLöschen
  4. Zwei Anmerkungen noch:
    natürlich "entfliehen" und nicht "entfiiegen", und: man kann die Körbe mit essen (im Übrigen Obst) nicht sehen, weil es dunkel ist.

    AntwortenLöschen
  5. Diesen Traum träume ich regelmäßig nur mit anderen Personen und in andern Gebäuden. Ich bin im Traum wieder in einer art Schule. Wenn ich morgens im Traum aufwache und zur schule gehen möchte verschlafe ich immer, und kann dort nicht mehr hin. Mein Vater macht mich im Traum nieder das ich schon wieder verschlafen habe. Das komische ist ,als ich in ihm Traum frage warum ich immer verschlafe und er mich nicht weckt erwiedert er nur immer, das ich selbst schuld seie und nie verlass auf mich ist. Nach diesem Satz kommt dann meine Frau in den Raum und ist auch entäuscht warum ich jetzt wieder die Schule geschmissen habe. Aber ich kann dann im Traum nichts mehr sagen und bin stumm. Dann wache ich auf und fühle mich niedergeschlagen.

    Zu den veränderten Träumen mit anderen Personen ist das annstelle mein Vater und meine Frau dort sind, sind mein älterer Bruder und jüngere Schwester im Traum.

    AntwortenLöschen
  6. Unsere Clique war in einem Haus und wie haben gefeiert. Alle lagen irgendwann im Bett und haben geschlafen ausser der beste Kumpel von meinem Verlobten und Ich.wir saßen vorne auf der veranda und tranken weiter und unterhielten uns. Als es schon dunkel war fing es fürterlich an zu regnen die ganze straße und auch das haus stand unter wasser. Ich war ebenfalss nass durchdrängt, somit zog ich mich aus. Der beste Kumpel von meinem verlobten holte eine decke küsste mich und schlief mit mir unter der decke auf der veranda ein.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo.

    Ich habe von Zeit zu Zeit folgende Träume:

    Ich liege zu Hause im Bett, und es dringen,teils heftige, Energie-Stöße auf mich ein. Manchmal zucke ich davon zusammen. Da ich schon länger auf dem geistigen Weg bin habe ich keine Angst mehr davor.
    Letzte Nacht hatte ich wieder einen solchen Traum, dabei tauchten Bilder von mir unbekannten Verstorbenen auf. Diese sah ich entweder weiter vor mir als betagte Damen, oder spürte sie kurz neben mir, als junge Frauen. Auch hierbei hatte ich keine Angst. Kurz darauf erwachte ich wieder.

    Ich bitte um Deutung, und danke im Voraus.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    seit längerem kommt in meinem Traum immer wieder die gleiche Situation vor.Ich verliere eine mir sehr, sehr nahestehende Freundin aus den Augen.....entweder kündigt sie mir ihre Freundschaft oder aber ich verliere sie aus den Augen.Dann kommt immer mein Handy ins Spiel.Ich versuche krampfhaft sie anzurufen schaffe es aber nicht ihre Nummer zu wählen, weil mein Handy nicht funktioniert.
    Was hat das zu bedeuten?

    Vielen lieben Dank für die Hilfe

    AntwortenLöschen
  9. Mein Name ist Leo Bar aus Deutschland, möchte ich meine Zeugnisse mit der Öffentlichkeit über das, was dieser Mann sah ich einmal in diesem Forum genannt Dr.Agbazara von AGBAZARA TEMPLE gerade für mich getan zu teilen, dieser Mann hat gerade wieder meine verlorene gebracht ex-Mann, mich mit seinen großen Zauber innerhalb von 72 Stunden. Ich war mit meinem Mann Alana Evans verheiratet, wir waren zusammen für eine lange Zeit und wir haben uns selbst, sondern, wenn ich nicht in der Lage, ihm ein Kind von 4 Jahren zu geben war er mich verlassen, und sagte mir, er kann nicht fortgesetzt werden mehr denn nun war ich Suche nach Möglichkeiten, um ihn zurück zu bekommen, bis ich Dr.Agbazara Kontakt auf dieser Seite über seine Kräfte sah. Bitte beachten Sie auch Kontakt mit ihm problemlos übergeben Sie und überzeugen Sie sich selbst auf:

    (agbazara@gmail.com) ODER rufen Sie ihn an (+2348104102662.)

    AntwortenLöschen
  10. Mein Name ist Leo Bar aus Deutschland, möchte ich meine Zeugnisse mit der Öffentlichkeit über das, was dieser Mann sah ich einmal in diesem Forum genannt Dr.Agbazara von AGBAZARA TEMPLE gerade für mich getan zu teilen, dieser Mann hat gerade wieder meine verlorene gebracht ex-Mann, mich mit seinen großen Zauber innerhalb von 72 Stunden. Ich war mit meinem Mann Alana Evans verheiratet, wir waren zusammen für eine lange Zeit und wir haben uns selbst, sondern, wenn ich nicht in der Lage, ihm ein Kind von 4 Jahren zu geben war er mich verlassen, und sagte mir, er kann nicht fortgesetzt werden mehr denn nun war ich Suche nach Möglichkeiten, um ihn zurück zu bekommen, bis ich Dr.Agbazara Kontakt auf dieser Seite über seine Kräfte sah. Bitte beachten Sie auch Kontakt mit ihm problemlos übergeben Sie und überzeugen Sie sich selbst auf:

    (agbazara@gmail.com) ODER rufen Sie ihn an (+2348104102662.)

    AntwortenLöschen