Montag, 11. Februar 2013

Traumdeutung Leiche im Pool

Anonym hat gesagt…

Hallo, ich hoffe, hier ist mein Traum richtig untergebracht.
Letzte Woche träumte ich von einer Leiche im Pool vor meinem Haus. Sie trieb dahin, ich sah nur eine schlanke Gestalt. Ich sah nicht, ob es ein Mann oder eine Frau sei. Mir kommt im Rückblick jedoch eher vor, es war ein Mann. Ich saß seitlich bei dem Pool mit einigen anderen Menschen.
Ich weiß nicht, ob sie zu meiner Familie oder zu meinem Freundeskreis gehörten.
Die Stimmung war unglaublich tragisch.
Keiner half der Leiche oder dem Sterbenden im Wasser. Ich sah nur hin und hatte innerlich das sichere Gefühl, dass keine Hilfe möglich sei. Ich wusste tief in mir, es wären die letzten paar Minuten eines Menschen, die er nun hinter sich bringen muss.
Eine ganz leichte Bewegung des rechten Fußes, der ganz leicht abgespreizt wurde, bildete das Ende dieses Traumes. Ich wachte auf, hatte immer noch das sichere Gefühl in mir, dass ich einem Vorgang beiwohnen musste, wo sich ein Schicksal erfüllt.

Da ich ganz selten Erinnerungen an Träume habe und mir dieser Traum in seiner klaren, brutalen Endgültigkeit nicht aus dem Kopf geht, wäre ich wirklich dankbar über eine Erklärung.

Hallo!
Zur Thematik Pool im Traum findest du im Blog einige Hinweise. zB Hier
Ein Pool ist ein denaturiertes Wasser, ohne Bezug zur Natur. Gechlort, gereinigt und abgeschottet. Somit ist er als Symbol ein Hinweis auf den Zustand von Emotionalität und Lebendigkeit, deiner Emotionen!

Eigentlich hat man ja eine Leiche im Keller, von der Niemand wissen soll, bei dir schwimmt die Leiche allerdings im Pool und andere Leute können sie sehen. Dein Traum reflektiert auf einen inneren Zustand. Etwas in dir ist gestorben und du bist nicht bereit, einzugreifen! Es geht um deine sterilen Emotionen, in die du nicht eingreifen willst!
Deine Gefühlswelt liegt für alle offen! Du unternimmst nichts, um die Person im Wasser zu retten, du unternimmst nichts, um einen Anteil von dir zu retten!
Wo in deinem Leben legst du deine Gefühle für andere Menschen so offen? Wo bist du bereit, etwas von dir sterben zu lassen, weil es den Konventionen nicht entspricht, wo sind deine ursprünglichen Gefühle geblieben, deine Hilfsbereitschaft dir selbst gegenüber?

So denke ich, ist die Botschaft des Traumes angelegt.
Übrigens noch etwas zur Endgültigkeit. Ein Traum zeigt eine momentane innere Situation an, die du aktiv ändern kannst!
Also überleg dir einmal, ob du mit deinem Gefühlen so umgehen willst, oder ob es da noch mehr gibt, das du sogar vor dir selber versteckst!

lg Bernd

Kommentare:

  1. Hallo Bernd,

    danke für die Deutung! Ich dachte eher dabei nicht an mich, denn drei Tage nach diesem Traum starb die große Liebe meiner Tochter. Er starb an einer Hirnblutung, lag neben ihr im Bett und sie konnte ihm nicht mehr helfen. Da niemand damit gerechnet hat, da er sportlich war und sehr gesund wirkte, dachte ich im Rückblick daran, mein Traum könnte eine Vorahnung gewesen sein. Schon deshalb, weil wir dann stundenlang in der Intensivambulanz waren und auch nur mehr abwarten konnten.

    Auf jeden Fall bedanke ich mich sehr für deine Deutung und werde intensiver darüber nachdenken. Könnte durchaus sein, dass gewisse Emotionen bei mir schon lange abgestorben scheinen.

    AntwortenLöschen
  2. Meiner Vater, eine guter Freund und ich saßen auf der Terasse unseres Ferien Hauses (das unserem Opa gehörte) plötzlich hörten wir jemandem im Haus! mein Freund schaute hinein ob es ein enbrecher oder jemand von uns sei! er kam zurück und sagte es war nichts obwohl er wen gesehen hatte..ich hatte ein ungutes gefühl und schaute nochmal nach. im vorraum wurde eingebrochen, der kleiderhänger von der wand gerissen und alle jacken inklusive meine mit geldbörsl und allen ausweisen war weg! weiters wurden stromkabel, die in die küche führten und den wasserkocher und zahlreiche andere geräte betreiben, angebohrt, überall waren löcher! auch in den Keller/schluf der im Vorzimmer ist konne man durch die löcher schauen...
    was soll das bedeuten?

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe immer öfters mal wieder einen ähnlichen Traum. Darin wird mir irgendetwas schlimmes angetan, aber es ist immer etwas anderes - manchmal werde ich gefesselt und entführt, manchmal werde ich auch auf verschiedene Art und Weisen gefoltert oder sogar ermordet. Dabei steht aber immer etwas anderes im Mittelpunkt, und zwar versuche ich jedes Mal ganz laut zu schreien, aber mein Hals ist genau in dem Moment versperrt. Also ich hole tief Luft und will schreien, aber stocke davor dann und versuche verzweifelt einen Ton raus zu pressen, aber es klappt einfach nicht. Manchmal schaffe ich es ganz leise einen kurzen Ton, der aber ganz unauffällig und monoton ist, los zu werden. Bevor es dann richtig schlimm wird, wache ich meistens (aber nicht immer) auf und bin immernoch total verschrocken und panisch.
    Wäre super, wenn du mir sagen könntest, was das zu bedeuten hat?

    AntwortenLöschen
  4. hallo,
    heute morgen träumte ich,dass ich gemeinsam mit meiner lebensgefährtin im bekannten see schwimme.vor uns war plötzlich eine leiche (eine frau, trieb auf dem rücken) meine freundin schaffte es um sie herum zu schwimmen, ich musste unter ihr durchtauchen und verlor dabei aufgrund sehr hoh gewachsener wassepflanzen meine orientierung.meine freundin streckte den arm zu mir und zog mich an die wasseroberfläche.
    kann mir jemand bei der interpretation diese traumes helfen?
    bin verunsichert...
    vielen dank vorab

    AntwortenLöschen