Freitag, 10. August 2012

Traumdeutung Katze im Traum

Anonym hat einen neuen Kommentar zu Ihrem Post "Bissiger Schäferhund, Hund im Traum" hinterlassen:

Hallo, ich träume seit zwei Tagen immer den gleichen Traum..meine Katze , die total lieb ist verwandelt sich in eine riesige fast tigerähnliche Katze und verbeisst sich in mich..das erste mal in meinen Fuss, letzte Nacht in meine Hand und meinen Arm und lässt nicht los,obwohl mir Menschen, ich weiss nicht mehr wer, versuchen zu helfen , indem sie, meine Katze wegziehen wollen. Und den Schmerz habe ich so heftig gespürt, dass er sogar, als ich wach war vorhanden war. die letzte Nacht kam dann noch so eine Angst dazu, dass ich nicht mehr einschlafen konnte und wollte.

Hallo Anonym!

Was will dir deine Katze sagen?
Die Katze ist DAS Schmusetier! Zärtlich, anschmiegsam, aber eigenständig, schnurrend und lieb, bleibt sie dennoch ein Raubtier. Braucht ein eigenes Plätzchen und schnurrt auch nur dann, wenn SIE will.
Das Thema solcher Träume ist oft Verführung und Eigenständigkeit. Die Katzenseite in dir, deine Fähigkeit anschmiegsam zu sein und sich daran zu erfreuen ist offenbar unterdrückt.
Vielleicht sehnst du dich nach Zärtlichkeit und befürchtest gleichzeitig, dein Selbständigkeit zu verlieren! Sexuelle Anziehung ist da auch im Spiel. Fühlst du dich von jemanden angezogen?
Katzen, wie alle Tiere, folgen ihrem Instinkt und nicht dem Denken. Sexualität ist einer der Stärksten Instinkte, auch in uns Menschen! Katzen haben da keine Hemmungen.

Diese Katze in dir will ihre Instinkte ausleben, wenn  sie es nicht kann, zeigt sie ihre Raubtiereigenschaften und ist kaum zu unterdrücken.
Du solltest mal mit deiner inneren Katze in Kontakt kommen. Mit deinen Gefühlen für Zärtlichkeit und Hingabe und dennoch auch Unabhängigkeit!

Je stärker du diese Gefühle unterdrückst, umso stärker wird der wilde Teil deiner Katze sein!

Noch etwas zur Angst vor dem Einschlafen.
Wie schon oft hier im Blog beschrieben, sind heftige Träume ein guter Einstieg in das luzide Träumen. Wenn du dort gar nicht hin willst, dann solltest du dennoch vor dem Einschlafen diese Katze visualisieren um mit ihr zu "reden".
Auch ein kurzes Gespräch mit deiner realen Katze kann sehr hilfreich sein.
Im Traum selber kannst du versuchen, die Katze anzustarren. Das heißt, mit geöffneten Augen starr auf die Katze zu schauen, ohne die Augen zu bewegen.
Dann wachst du mit Sicherheit auf.

Also, keine Angst, es sind deine Träume und dein Leben. Letztendlich wollen die nur Gutes für dich!!
Die Träume zeigen dir eben, wo du in deiner Entwicklung steckst und was du integrieren solltest.
lg Bernd



 

Kommentare:

  1. Ich träume oft von Tsunamis. Meistens ist alles zuerst ganz ruhig und plötzlich kommt eine riesige Welle auf mich zu. Oft sind meine Familie oder Freunde bei mir. Ich renne dann immer zu einem hohen Punkt und klammere mich fest. Meistens sind die Wellen dann etwas höher als ich, und ich halte die Luft an. Mit aller Kraft klammere ich mich fest. Heute kamen zum ersten Mal die Wellen von vorne und von hinten und sind abwechseln über mich hinweggerollt. Danach war ich plötzlich in einem Gebäude, überall war Wasser. Es ist immer weiter gestiegen und hat mich mitgerissen und ich habe keine Luft mehr bekommen, aber ich musste weiterschwimmen, weil ich wusste, dass ich mein Kaninchen retten muss. Irgendwann bin ich dann aus dem Wasser gekommen und war in einem seltsamen Garten. Ich habe verzweifelt nach einem sehr wichtigen Menschen geschrien und bin auf eine alte Frau zugegangen, und alle haben mich gewarnt, ich soll mich von ihr fernhalten. Plötzlich war ich wieder am Strand und die Flutwellen kamen wieder auf mich zu.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ich habe vorletzte Nacht geträumt das ich mit meinem Freund in einem unbekannt Zimmer auf dem Bett sitze, mit einem unbekannten (richtig hübschem) Mädchen und uns unterhalten. Plötzlich stehen die beiden auf und wollen duschen gehen, was mich ziemlich beunruhigt hat, aber man hat mich nicht beachtet. Als die zwei schließlich ins Badezimmer sind (er hatte noch eine Boxershorts an) hab ich mich vor die Badezimmertür gehockt und gewartet/gelauscht. Plötlich sitzt ein anderes Mädchen, das ich auch nicht kannte (ebenfalls hübsch) und sagte mir das sie so was überhaupt nicht gut findet aber das sich die anderen beiden im Badezimmer nur unterhalten.

    Ich war ziemlich fertig im Traum und in Wirklichkeit. War auch nicht das erste mal das ich so etwas träume.

    Was hat das zu bedeuten?

    Danke schonmal

    LG

    S.

    AntwortenLöschen