Montag, 25. März 2013

Traumdeutung, des Pudels Kern, Osterspaziergang




Anonym hat gesagt…
hallo, mein traum schreibt sich kurz, habe von weißer wäsche(keine Unterwäsche) geträumt und suchte dort meinen (nicht mehr lebenden) Pudel...den ich natürlich auch nicht fand.....
da mich dieser traum nicht so richtig los läßt,frage ich sie,was hat das wohl eventuell zu bedeuten. 
lg bea

Hallo Bea!

Dein Traum, obwohl kurz, ist doch mit Sprichwörtern gespickt.
Wäsche waschen, sich um die Reinlichkeit kümmern, weiß, als Farbe der Reinheit, Sauberkeit, Unbeflektheit. Dort suchst du deinen Pudel, deinen alten Freund.

Auf der Traumebene ist er nicht mehr nur dein Freund und Begleiter, sondern auch eine Symbolfigur.
"Das ist des Pudels Kern" hören wir Faust auf dem Osterspaziergang sagen. Was meint er damit?
Der Pudel entpuppt sich als Mephisto, als ein "Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und doch das Gute schafft!"


Du suchst DEINEN Pudel, deinen Zugang, der dich zum Zentrum der Dinge führt, zum Zentrum der Frage, mit der du dich im Augenblick beschäftigst. Oder, wenn wir frei interpretieren, alles was du gelernt hast nützt dir nichts, wenn du es nicht schaffst, zu des Pudels Kern zu gelangen. 
So wie Faust seine langen Lehrjahre nichts nützen, wenn er das Wissen nicht anwenden kann.

Also, weiße Wäsche, du hast deine Dinge in Ordnung gebracht, bist mit ihnen im Reinen! Alles ist Ordentlich, vielleicht zu ordentlich, aber der verflixte Pudel bringt alles durcheinander! Er ist auch ein Teil jener Kraft, die stets verneint! Der alle Ordnung ein Graus ist! 
Eben, der Teufel steckt im Detail, oder noch besser, Perfektion ist die Kunst des Teufels! Wenn alles ganz sauber ist, wenn etwas perfekt ist, dann gibt es keine Entwicklung mehr, dann gibt es Stillstand!
Und so findest du den Pudel nicht bei der weißen Wäsche.

Das sind meine Assoziationen, findest du dich darin wieder?

Kommentare:

  1. Ich träumte, ich wäre in einem Burghof. Dort waren Beete, die ich pflegte. Dann kam ein Mann und ein Kind, ein Junge, glaub ich und ich hatte Kugel und so eine Art Obelisk in der Hand.

    Ich kriege das nicht gedeutet. Kannst du mir helfen Bernd?

    AntwortenLöschen
  2. ich träumte das mein freund, der immer noch bei seiner geschiedenen frau und den kindern lebt, gestorben ist.aber ich kann nicht sagen an was. ich war bei der beisetzung, sah seine ex-frau und die kinder, sein bruder nahm mich in den arm und ich streichelte meinem toten freund das gesicht und versprach ihm das ich ihn immer lieben werde, bis zu meinem tod.
    was bedeutet dieser traum?

    AntwortenLöschen