Donnerstag, 4. April 2013

Traumdeutung Obelisk

Anonym hat gesagt…
Hallo Bernd,

du liegst sehr richtig damit, muss ich sagen. Hochsicherheitsgarten. Traurig aber wahr.
siehe: traumdeutung-die-kugel-der-ganzheit
Die beiden, Mann Gegenwart, Junge Vergangenheit, warum sind es männliche Platzhalter? Ich bin weiblich.

Und kannst du noch was zu dem Obelisken sagen? Oder fasst du beides zusammen?

Ich schätze deine Deutungen sehr, nicht dahergeredet, sondern mit Tiefe. Da steckt Wissen hinter. Vielen Dank! 


Hallo Anonym (weiblich:-)
Na gut, gehen wir deinem Traum weiter auf den Grund.
Wir sind als Menschen, jedenfalls in meiner Sichtweise und Erfahrung, "fünfteilig".
Du, als Frau, hast vor dir eine Frau, die dich anschaut, deine Gegenwart, mit der du meistens in der Außenwelt agierst. Hinter dir steht ein kleines Mädchen, welches klarerweise deine Vergangenheit repräsentiert.
In der Mitte stehst Du als sprechendes Selbst. So kannst du immer wählen, wie du der Außenwelt begegnen willst.

Also du siehst schon, manchmal ist es schwierig, anonym zu deuten, aber das herauszufinden ist ja die Aufgabe dieses Blogs.

Auf deiner linken Seite steht ein Mann auf der rechten Seite ein Knabe. Sie repräsentieren deine männlichen Anteile und deinen Zugang zum Nagual, der Welt unserer Träume und der spirituellen Ebene. Wie unsere Hände sind sie auch zuständig für Nehmen (links) und Geben (rechts)

Der Obelisk ist ein Symbol der Verbindung mit der Welt der Götter, oder eben der Welt des Nagual, der nicht alltäglichen Wirklichkeit. Ein stark spirituelles Zeichen! Ein Hinweis, die Welt der Spiritualität im Leben nicht zu vergessen.

Das ist eine Erweiterung zur ersten Deutung, die spirutuelle Ebene wird dadurch viel stärker betont.

Ein wichtiger Nachsatz!
Na klar, kann dieser Traum auch auf einer anderen Ebene gedeutet werden, der Obelisk als sexuelles Symbol ist ja wohl einleuchtend.Diese online Traumdeutung ist eben nur ein Hilfsmittel und ersetzt kein tiefergehendes Gespräch.

Du schreibst: "du liegst sehr richtig damit, muss ich sagen. Hochsicherheitsgarten. Traurig aber wahr."
Der Garten deiner Gefühle liegt hinter dicken Mauern. Mach dir aber klar, dass das keine reine "Realität" ist, diese Mauern existieren nur in deinem Kopf, es ist ein Gedankengebäude. Du denkst dir das herbei und könntest genauso gut etwas anderes denken. Nicht umsonst ist es so:
Wir sind, was wir denken!
Ändere dein Denken und du änderst dein Leben. Denk mal darüber nach, woher diese Gedanken kommen.
Viel Erfolg!








Kommentare:

  1. Hallo Bernd!

    Letzte Nacht hatte ich einen recht komischen Traum.
    Ich bin in Gestalt eines Löwen über Felder und Wiesen gerannt und habe irgendetwas gejagt. Was das war weiß ich nicht, da ich es nicht gesehen habe. Aber ich bin mir sehr sicher, dass ich nicht verfolgt worden bin und deshalb so schnell gerannt bin.
    Irgendwann bin ich dann als Löwe in einen Fluss gesprungen und wollte dort etwas fangen. Diese Szene hatte etwas aus einem Gameboy- Spiel wie SuperMario oder ähnliches, da über mir lauter Goldstücke schwebten, die ich einsammeln wollte. An dieser Stelle beginnt dann ein weiterer Abschnitt, in dem ich auf einmal auf einem Boot oder Schiff bin, welches halb voll mit Wasser ist. Ich bin etwas hilflos in dem Schiff herumgeschwommen und bin dann aufgewacht.
    Können Sie mir sagen was das zu bedeuten hat?
    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bernd, ich bins noch mal "die Kugel und der Obelisk".

    Ich bin zur Zeit im Krankenhaus und habe gerade Wochenendurlaub, nächste Woche muss ich noch mal rein, dann entscheidet sich ob OP oder nicht. Im November träumte ich von einer Toilette wo ich drauf wollte und ich oder ein Bekannter sassen drauf und anschliessend wurde sichtbar, das das Klo dick mit Blut verkrustet war. Ich machte mir im Wachzustand Gedanken über die Deutung. Ich sagte dem Bekannten, der auch im Traum auftauchte, er möge mal nach dem Darm schauen lassen, zum Arzt gehen. Es wäre aber auch möglich, das ich gemeint wäre. Aber ich wollte ihm das nur sagen, hatte lange überlegt, ihm das zu sagen.

    Ich selber bin jetzt wegen dem Darm im KH. Es ist was da, aber möglicherweise ist es nichts bösartiges.

    Im Traum stach ich mit einem Stock in das dick verkrustete Blut (es war eeekelig) aber überraschenderweise fiel die Kruste ab und alles war weg. Ich deute das als guten Ausgang. *hoff*

    Das mit dem Hochsicherheitsgarten stimmt deshalb, weil ich als Kind überfallen wurde und mein echter Garten heute mein "sicherer Ort" ist. Vielleicht bedeutet der Traum ja auch, das diese Traumata der Kindheit sich auflösen?

    Ausserdem hatte ich vor 2 Jahren eine Kundalini (ich schrieb schon mal davon hier irgendwo)

    Erst seit dem habe ich was mit spirituellem zu tun, wurde durch die Kundalini darauf gestossen. Auch meine Träume sind seit dem völlig anders. Ich bin aber guten Willens all das, was da ist zu bewältigen. Mit Gottes Hilfe!

    Auch im Krankenhaus spüre ich das sehr, das sich irgendwas tut.

    Ich wollte dir das nur sagen. Zum Verständnis. Ich danke dir sehr für deine Deutungen.

    Liebe Grüsse
    Kugel und Obelisk

    AntwortenLöschen